Stylische Mundbedeckung auch mit eigenem Design

Werbemasken und Multifunktionstücher – Aktuell die beste Möglichkeit um Ihre Firma/Verein sichtbar zu machen. Jetzt Neu mit Easy Push! Die einfach zu verstellende Mund-Nasen-Bedeckung.

Statten Sie Mitarbeiter/Mitstreiter und Kunden mit Masken in Ihrem individuellen Design aus. So erhalten Sie täglich und sichtbar eine effektive Werbung.

Optional gibt es diese mit und ohne Schutzvlies der Klassifizierung FFP3. Die meisten der hier angebotenen Artikel können wir komplett mit Ihrem individuellen  Design bedrucken. Hergestellt werden viele der bedruckbaren Masken mit unseren Mitarbeitern am Standort Maxhütte hier in Deutschland.

Alle Freestyle Artikel sind zu 100% mit Ihrem Design bedruckbar. Grafiksupport ist im Preis inkludiert.

Alle Independent Artikel sind fertige Designs. Gegen Aufpreis ist es möglich, Logos oder Namen einzufügen.

Die unbedruckte Baumwolle-Mund-Nasen-Bedeckung kann auch mit Logo bedruckt werden. 

Jetzt auch FFP2 (CE zertifiziert und aus EU Produktion) und KN95 Masken mit einfarbigen Logodruck

Freestyle Mundbedeckung mit SchutzVlies FFP3

Alle folgenden Artikel sind mit einem Schutzvlies der FFP3 Zertifizierungsklasse bestückt. Das Vlies ist herrausnehmbar, dadurch ist die Mundbedeckung waschbar.

Freestyle Community Masken 

Alle folgenden Artikel sind optimiert für die Wiedervendbarkeit, 60 Grad waschbar, Preisoptiniert. Ideal für Firmen, Schulen und  Vereine die preisgünstige Masken mit Ihrem Design benötigen. Für höhere Stückzahlen sehr günstige Preise. 

Freestyle Mundbedeckung 

Alle folgenden Artikel sind mit einem einfachen Vlies bestückt. Das Vlies ist waschbar, der Artikel kann bis 60 Grad ohne Probleme gewaschen werden.

Mundbedeckung mit und ohne Druck

Alle folgenden Artikel sind eine einfache Mundbedeckung und dadurch ohne Probleme waschbar.

FFP 2 Schutzmasken aus Europäischer Produktion mit CE Zertifizierung

Schutzmasken mit Zertifizierung aus China

Lagernd in Deutschland

Wieder vorrätig!!!

Ab einer Packung bestellbar (Inhalt 50 Stück).

Preise inklusive MwSt. exclusive Transport 

1-2   Packungen  je Maske  0,40€ inklusive MwSt. pro Packung 20 €

3-11  Packungen  je Maske 0,25€ inklusive MwSt. pro Packung 12,50 €

12-99  Packungen  je Maske  0,20€ inklusive MwSt. pro Packung 10 €

Zum Produkt >>>

Wieder vorrätig KN95 (FFP2) Maske

Sofort Versandbereit!! Lagernd in Deutschland! EU Zertifizierung

Immer 10 Stück in Plastik gepackt. Ab 10 Stück bestellbar.

Optional ab 100 Stück auch mit Logo bedruckbar.

Preise inklusive MwSt. exclusive Transport 

10 Stück  je Maske  0,85 € inklusive MwSt.

Ab 100 Stück  je Maske 0,80 € inklusive MwSt. 

Ab  1000 Stück je Maske 0,65 € inklusive MwSt. 

Ab 10000 Stück je Maske 0,55 € inklusive MwSt.

Zum Produkt >>>>

Bieten Mund-Nasen-Schutzmasken Schutz vor Covid 19?

Im Freien aller Wahrscheinlichkeit nach nicht. Der Grund ist hauptsächlich, dass im Freien die Gefahr der Ansteckung generell gering ist, sofern man das Abstandsgebot einhält. Konsequentes Abstandhalten verhindert, dass man sich mit dem Coronavirus ansteckt. Deshalb ergibt es auch wenig Sinn, Masken im Freien zu tragen.

Aber nicht immer ist man im Freien !

In Situationen, in denen man anderen Menschen über einen längeren Zeitraum sehr nah kommt, ist das Risiko einer Infektion wesentlich höher. Menschen in vollen Bussen und Bahnen, in Geschäften oder im Arbeitsalltag können das Abstandsgebot nicht gut einhalten. In diesen speziellen Situationen könnten Mund-Nasen-Masken hilfreich sein. Zwar ist eine Ansteckung dennoch möglich. Die Virenlast aber, die auf den Schleimhäuten landet, könnte mit Schutzmaske geringer sein – und das könnte zu einem milderen Verlauf der Erkrankung führen.

Unterschätzte Gefahr: Augenschleimhäute!!

Wer noch etwas mehr zum Eigenschutz beitragen möchte, kommt um eine gut sitzende Schutzbrille mit Seitenschutz nicht herum. Denn, wenn jemand angehustet wird, landen die Tröpfchen ja nicht nur in der Nase, sondern auch in den Augen. Die Tränenkanäle spülen das Virus dann direkt an die Stelle im Nasen-Rachenraum, an der sich die Viren vervielfältigen.
Menschen mit bestimmten Erkrankungen, zum Beispiel einem geschwächten Immunsystem, sollten selbstverständlich weiterhin Masken zu ihrem Schutz tragen, um sich vor Keimen aller Art zu schützen.
Der wirksamste Schutz vor einer Infektion bleibt aber auch mit Schutzmaske und Schutzbrille: Abstandhalten und regelmäßiges Händewaschen.

Kann ich andere Menschen mit einer Mund-Nase-Maske vor dem Coronavirus schützen?

Diese Frage lässt sich mit Ja beantworten. Auch ein einfacher Mundschutz hält einen Teil der infektiösen, größeren Virentröpfchen ab. Dies gilt beim Husten sowie beim Sprechen. Auch werden kleinere Nasspartikel, auch Aerosole genannt, gebremst und fliegen dadurch nicht mehr so weit durch die Luft wie ohne Schutz.

Was muss ich beim tragen von Schutzmasken beachten?

  1. Hände vorm Anziehen mit Seife waschen
  2. Haare und Bart am besten komplett aus oder unter der Maske verschwinden lassen.
  3. Beim Anziehen die Maske nur von außen berühren
  4. Die Maske nur an den Gummibändern anfassen, vorm Gesicht halten und beide Gummibänder hinter die Ohren ziehen.
  5. Falls vorhanden, den Nasenbügel auf die Nase drücken so dass sich die Maske ans Gesicht schmiegt.
  6. Brille erst nach der Maske aufsetzen.
  7. Beim Tragen die Maske nicht mit den Händen berühren.
  8. Die Maske nicht während dem Tragen verrutschen und dann wieder hochziehen. In diesem Fall eine neue Maske aufsetzen.
  9. Beim Ausziehen die Maske nicht von vorne anfassen, sondern an beiden Gummibändern gleichzeitig nach vorne ziehen.
  10. Beim Abnehmen der Maske kurz den Atem anhalten, um ein Einsaugen der Viren von der Außenfläche vorzubeugen.
  11. Einmalmasken sofort in einen abgedeckten Mülleimer werfen.
  12. Sofort gründlich die Hände mit Seife waschen.

Wie kann ich Mund-Nasen-Masken mehrmals verwenden?

  • Bei Einwegmasken wie OP- oder FFP2-Masken ist das nicht möglich! Die Schutzwirkung wird beim Waschen zerstört!
  • Waschbare Mund-Nasen-Masken müssen mit 60 Grad waschbar sein! Dann mit 60 Grad in der Waschmaschine mit Vollwaschmittel waschen. Dies ist so die praktikabelste und alltagtauglichste Option, Masken wiederzuverwenden.
  • Aufhängen und abwarten ist auch eine Möglichkeit eine Maske wiederzuverwenden. Im Prinzip sollte auch ein dreitägiges Hängenlassen – zum Beispiel auf einer Wäscheleine – ausreichen. Draußen und bei Sonne hilft auch noch die UV-Strahlung mit, das Virus zu zerstören. Aber nach wie viel Tagen wirklich alle Viren, die sich möglicherweise auf der Maske befinden, zerstört sind, lässt sich nicht sagen. Immerhin: Diese Behandlungsmöglichkeit kann man für alle Arten von Masken anwenden.
  • Die Fachhochschule Münster hat verschiedene Verfahren unter die Lupe genommen, mit denen man die Masken für eine längere Nutzungsdauer aufbereiten kann.

    Die Untersuchungen haben gezeigt, dass bei 80 Grad Celsius – zum Beispiel im Backofen – nach 60 Minuten SARS-CoV-2 vollständig inaktiviert ist und andere Erreger deutlich reduziert sind. „Die Filterleistung bleibt erhalten; die elastischen Haltebänder können an Zugkraft verlieren“, heißt es in der Studie. Die Forscher empfehlen Ober- und Unterhitze dafür zu nutzen. Aber Vorsicht: Höhere Temperaturen können das Filtermaterial schädigen.

    Eine andere Methode ist das Trocknen der Maske an der Luft. Dies aber dauert wesentlich länger, als im Backofen. „Unter der Annahme, dass eine Reduktion um über 95 Prozent das mögliche Risiko einer Infektion auf ein vertretbares Maß minimiert, sollten FFP2-Masken frühestens ab dem siebten Tag wieder getragen werden.“ Also benötigt man mindestens sieben Masken für jeden Tag der Woche.

    Prinzipiell sollte unabhängig von der Methode die Maske immer nur von einer Person getragen werden, da ein Restrisiko bestehe, dass Erreger noch aktiv sind.

    Das Ende der Nutzungsdauer sei aber auch durch den Verschleiß der Haltebänder und Nasenbügel vorgegeben, meint Kähler. „So lange sie lückenlos am Gesicht sitzen, kann man sich auf ihren Schutz verlassen.“

Quellen der Informationen: